© Théâtre de la Ville Paris

24.03.2021

| Literarische Sprechstunde

Consultations Poétiques

Das Institut français Stuttgart bietet in Kooperation mit dem Théâtre de la Ville in Paris allen Frankophonen und Frankophilen ab dem 24. März die Möglichkeit einer „poetischen Sprechstunde“ per Telefon.  

Die Idee zu den poetischen Sprechstunden stammt von Emmanuel Demarcy-Mota, Direktor des Théâtre de la Ville in Paris, dem Autor Fabrice Melquiot und der Schauspieltruppe des Theaters. Die poetischen Sprechstunden per Telefon bieten einen besonderen Moment der Zugewandtheit und der Nähe in diesen außergewöhnlichen Zeiten. Das Prinzip ist einfach: Das Telefonat beginnt mit einem entspannten Gespräch, einem Austausch mit einer Schauspielerin oder einem Schauspieler der Theatergruppe des Theâtre de la Ville (Paris) und endet mit dem Vorlesen eines speziell für die Anrufer ausgewählten Gedichts. Die Auswahl umfasst Texte aus dem frankophonen Raum mit dem Schwerpunkt „Literatur aus Afrika“. Am Ende der Sprechstunde wird der speziell interpretierte Gedichttext als „Poesierezept “ übermittelt, mit der Empfehlung weitere Werke der Autorin, des Autors zu entdecken oder erneut zu lesen.  

Die Sprechstunden dauern ca. 20 Minuten und sind kostenlos.

Für alle französischsprachigen Interessierten geeignet: Französischlernende und Freund*innen der Poesie, Französischlehrende, die sich nach Frankreich sehnen, Liebhaber*innen des geschriebenen Wortes.  

Buchung online auf der Webseite des Institut français Stuttgart. https://bookeo.com/consultationspoetiques

 

Praktisches

Veranstaltungsort

Online
Online
https://www.institutfrancais.de


Eintritt kostenlos


Sprache

Französisch


Veranstaltungsdauer bis

27.03.2021


Anmeldung erforderlich unter

www.stuttgart.institutfrancais.de

Veranstalter

Institut français Stuttgart


Nach oben