© JF Paga-Grasset

23.10.2020 20.00 Uhr

Lesung

Karine Tuil, „Menschliche Dinge“

Jean Farel ist ein prominenter Fernsehjournalist, seine Frau Claire eine Intellektuelle, bekannt für ihr feministisches Engagement. Ihr Sohn Alexandre, gutaussehend, sportlich, eloquent, studiert an einer Elite-Uni. Eine Familie wie aus dem Bilderbuch, könnte man meinen. Doch eines Morgens steht die Polizei bei den Farels vor der Tür, eine junge Frau hat Anzeige wegen Vergewaltigung erstattet …

Inspiriert vom „Fall Stanford“ und vor dem Hintergrund der #MeToo-Debatte, erzählt die Pariserin Karine Tuil von den Auswüchsen einer Gesellschaft, die auf Leistung und Selbstdarstellung getrimmt ist. Ihr Roman wurde in Frankreich mit dem „Prix Goncourt des Lycéens“ und dem „Prix Interallié“ ausgezeichnet.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Uns bleibt immer noch Paris“. Eine Kooperation des Kulturamts Fellbach und des Institut français Stuttgart.

Praktisches

Veranstaltungsort

Rathaussaal Fellbach
Marktplatz 1, 70734 Fellbach

Eintritt

5€ / ERM. 2,50€


Sprache

Französisch, Deutsch

Veranstalter

Kulturamt Fellbach


Nach oben