Zeitkapsel 62: Zwischen Gallimard, Marguerite Yourcenar und Heimito von Doderer – der Nachlass des Ehepaars Wiemer

13.03.2024, 19.30 Uhr
Podiumsdiskussion, Vortrag

Der Verlagslektor Horst E. Wiemer arbeitete von 1936 bis 1977 im Verlag C.H. Beck und gilt als Entdecker des überragenden Romanciers Heimito von Doderer. Wiemers spätere Frau Madeleine Boudot-Lamotte wiederum war von 1938 bis 1944 bei Gallimard in Paris angestellt. Hier lernte sie Marguerite Yourcenar, Annette Kolb und Margot Hausenstein kennen, aber auch Jean Cocteau und Ernst Jünger. Der Nachlass des Ehepaars enthält wichtige Zeugnisse zur französischen, österreichischen und deutschen Literatur aus der Zeit der größten Katastrophen des 20. Jahrhunderts. U.a. Nikola Herweg sichtet erstmals eine der überraschendsten Marbacher Neuerwerbungen.

Veranstaltungsort

Deutsches Literaturarchiv Marbach
Archivgebäude (Humboldt-Saal)
Schillerhöhe 8-10
71672 Marbach am Neckar
07144 8480
presse@dla-marbach.de
https://www.dla-marbach.de/


Eintritt

9€ / 7€ ERM. (DSG)


Sprache

Deutsch


Veranstalter

Deutsches Literaturarchiv Marbach
https://www.dla-marbach.de/


Nach oben